WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Beiträge des Monats November 2011


Freiheit und Eigentum aus Neuerer Zeit

800x600 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Die philosophische Geistesgeschichte hat in der anbrechenden Neueren Zeit herausragende Wege zum Schutz von Menschenrechten bis in die Neuzeit gewiesen. Ohne Freiheit kein Eigentum; Eigentum schafft Freiheit. Diese Maximen gehören zum festen Bestandteil der europäischen Philosophie, markieren zugleich theoretisch den Staat der Neuzeit und dessen Rechtsordnung, beeinflussten die Aufklärung und Kants Freiheitsverständnis. Eigentum schafft persönliche und wirtschaftliche Freiheit des Volkes, und ohne Sicherheit für das Eigentum seiner Bürger geht der Staat zugrunde.

Leipzig Bundesverwaltungsgericht : Rechtssprechung Aktuell -"Informationsfreiheitsgesetz gilt grundsätzlich für......."

 ARE gratuliert herzlich Dr. J. Wasmuth für  seinen  hervorragenden  Erfolg...und seinen ständigen Einsatz  und anerkennt die Leistung des 7. Senats  beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Rechtssprechung aktuell: Wichtige Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes am 03.11.2011 erwartet.

 Der Kläger ist der Anwalt  Dr. Johannes WASMUTH

Nähere Informationen befinden sich im Anhang.

Zurück zur Archiv-Übersicht