WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«Décembre 2019
LuMaMeJeVeSaDi
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

  • no upcoming events available

Veranstaltung mit Vorstellung / Vorlesung von hochaktuellen Büchern, am Donnerstag, den 12. April ab 18.00 Uhr in Hamburg


|
12.04.2007 - 18:00
12.04.2007 - 21:00

Veranstaltung mit Vorstellung/ Lesung von hochaktuellen Büchern

Liebe Freunde und Mitstreiter, Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit neuem Schwung beginnt der ARE im Hamburger Aktionsbereich die Frühjahrsoffensive im Rahmen des ARE-Aktionsprogramms 2007.-Wie viele von Ihnen schon bemerkt haben, gibt es einiges an Neuigkeiten von der „Rechtsstaats- und Eigentumsfront“, über die wir Sie berichten möchten.- Aktueller historisch-politischer Schwerpunkt des Treffens werden eine ganz besondere Buchvorstellung sein sowie eine literarische Lesung eines Romans hohen Ranges mit deutsch-deutschem Schicksalsbezug. Wir laden Sie ein zum Donnerstag, den 12. April 2007, ab 18.00 Uhr, in die Räume der Handwerkskammer Hamburg im Restaurant „Remter“, in 20355 Hamburg, Holstenwall 12. Einen zusammenfassenden Bericht zur Standortbestimmung, zu neuen Perspektiven und dem Vorgehen unseres Zusammenschlusses wird der ARE-Bundesvorsitzende Manfred Graf v. Schwerin geben. Hierbei werden u.a. auch die EU-bedingten Neuentwicklungen angesprochen und deren weitreichende Folgen für den Aufbau-Ost und die Eigentums- Thematik aus aktueller Sicht dargestellt.Anschließend stellt der namhafte Rechtswissenschaftler, zugleich politische Publizist (Veröffentlichung zahlreicher deutschlandpolitischer Schriften) und tiefgründige Kenner Rußlands und der Probleme Osteuropas, der Völkerrechtler Prof. Dr.emer. Wolfgang Seiffert/ langj. Lehrstuhlinhaber an der Universität Kiel, vielfältige juristische Aufgaben und Beratertätigkeit, u.a. in Moskau, sein kürzlich erschienenes Buch vor: „Selbstbestimmt“ - Eine Lebensbilanz im Spannungsfeld von geteiltem Deutschland und russischer Politik - ( ARES-Verlag, Graz 2006 )

Prof. Seiffert, Jahrgang 1926, geb. in Breslau, ist als entschiedener Streiter und klarer Vordenker für die Wiedervereinigung bekannt geworden. Ungläubiges Staunen und ein vielfältiges Echo bei den so überraschten politisch Verantwortlichen, vor allem in Bonn, löste sein bereits 1985 bei Piper erschienes Werk „Das ganze Deutschland“ aus. Hierin hatte er fundiert und mit scharfer Analyse der Entwicklung und darin die deutsche Wiedervereinigung bis zum Ende des Jahrhunderts prognostiziert, die ja dann bereits fünf Jahre später Realität geworden ist. Unter seinen zahlreiche deutschlandpolitische Schriftenbestehrt auch eine Putin-Biographie. Jetzt stellt er erstmals- dies ist der wahrer Kulminationspunkt des Buches-, ein so bisher noch nie an die Öffentlichkeit gelangtes Memorandum vor, indem er Michael Gorbatschow die Bereitschaft der deutschen Wirtschaft- und deren Rolle und Initiative- signalisierte, mit Hilfe einer entsprechenden Kapitalinvestition aus dem deutschen Bruttosozialprodukt in der UdSSR Zustimmung zur deutschen Vereinigung zu erhalten.-

- Das Buch: ein spannender Rückblick mit neuen Einblicken!

Nach Vorstellung von „Selbstbestimmt“ und Diskussion hierzu wird eine literarische Besonderheit geboten, und zwar durch eine Buchlesung aus Peter Fischers Roman „Der Schein“. Der Autor, geb.1943 in Suhl/Thüringen, Redakteur (Zeitgeschichte/Politik sowie Fernseh-, Theater- und Literaturkritik), Sachbuchbautor, kam nach politischer Haft und Freikauf aus der DDR 1975 über Westberlin. nach Hamburg. Er lebt heute in Achim bei Bremen. Sein Debüt als Romanautor mit „Der Schein“, der eine Jugend im geteilten Deutschland schildert, wurde von der Kritik durchweg lobend aufgenommen und wird von uns als auch sprachlich bemerkenswerter Roman mit autobiographischem Bezug empfohlen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wären Ihnen verbunden über Ihre Anmeldung – auch aus organisatorischen Gründen im „Remter “ Mit besten Grüßen - Ihre ARE ARE-Groß Kreutz :Am Gutshof 1,14550 Groß Kreutz, Tel. 033207/54402, Fax 033207/54403
ARE-Zentrum Hessen: Im Brühl 9, 34582 Borken/Hessen, Tel. 05682/730812, Fax 05682/730813
e-Mail: info@are.org Internet http://are.org----Kto.-Nr.: 7001506, Deutsche Bank Hamburg, BLZ: 200 700 24