WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Beiträge des Monats August 2007


Peter Fischer liest aus seinem Roman "Der Schein" in der Berliner Gedenkbibliothek

04.09.2007 - 19:00
04.09.2007 - 21:00
Pressemeldung von: Ludwigsfelder Verlagshaus Der Schriftsteller Peter Fischer liest am 4. September 2007 um 19.00 Uhr in der Berliner Gedenkbibliothek in 10178 Berlin-Mitte (Nikolaiviertel), Nikolaikirchplatz 5-7 aus seinem Roman "Der Schein", der eine Jugend im geteilten Deutschland zum Thema hat. Die Lesung, die von der Gedenkbibliothek zu Ehren der Opfer des Stalinismus und der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung organisiert wird, soll über die belletristische Wirkung hinaus auch kulturpolitische Zusammenhänge im Zusammenhang mit der deutschen Nachkriegsgeschichte
erhellen. Fischers Roman, der inzwischen in dritter Auflage vorliegt, war bereis bei seinem Erscheinen von der Kritik durchweg positiv aufgenommen worden.

Dramatische Entwicklung der Brandenburger Immobilien-Affäre ( „Strausberg ist überall“).

Verdacht und Hinweise auf flächendeckende Arbeit einer „Landes-Fälscherwerkstatt“ zwecks Nachholung von Enteignungen nach der Wende, die bis zum DDR-Ende gar nicht erfolgt waren? Neues Beweismaterial - ergiebig für den vorgeschlagenen Untersuchungsausschuß des Landtages .

Staatsverschuldung ohne Ende ............von Ch. GRUNDMANN

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich bestimmt schon über die Staatsverschuldung plastisch
anhand von Zahlen Gedanken gemacht? Jeder Privatmann und Kaufmann, der
Kredite aufnimmt, muss einen Tilgungsplan bei der Bank unterschreiben. Mir

Kyritzer Veranstaltung am „Bodenreform- Denkmal“ Perleberger Straße

01.09.2007 - 15:00
01.09.2007 - 19:00

Kyritzer Veranstaltung am Sonnabend, den 01. September 2007 um 15 Uhr beim „Bodenreform- Denkmal“ Perleberger Straße

 

Tod durch fremde Hand. Das erste Maueropfer in Berlin und die Geschichte einer Familie.

Kurzbeschreibung

Am 27. August 1961 machte Jürgen Litfin sich morgens auf den Weg ins Gerichtsmedizinische Institut von Ost-Berlin. Am Abend vorher hatten er und seine Mutter in der ?Abendschau? des Westfernsehens mit ungläubigem Entsetzen das Bild seines Bruders Günter gesehen.

Zum Thema "SED-Diktatur- Aufarbeitung"-----Beispiel Schwielowsee / Hilpert - (Str.)

 
 anbei ein Artikel aus der  Süddeutschen vom 11./12.08. zu Hilpert  Wie kommt dieser ?????  zu dieser Presse? Wer  hat dem 50 Mio. 

Preußen ist im "Spiegel" angekommen!!!

Sie zählten einige Dutzend Männer, darunter Grafen und Fürsten, ehemalige Hauslehrer, Apotheker, Ärzte und ein Bauernsohn. Manche von ihnen waren gemäßigt, andere radikal; es gab Konservative und Liberale, Philo- und Antisemiten, Anhänger des Freihandels und des Protektionismus.

Was nicht richtig geregelt ist, ist nicht geregelt...

Schon 1991.....hatte Anwalt V. Mackeprang auf Grundstücksschiebereien......

Folge im Anhang

P R E S S E M I T T E I L U N G : Schießbefehl erwiesen / Linkspartei.PDS der Lüge überführtErmittlungen wegen Anstiftung


 

Mauscheleien in der Wendezeit------von Ch. Rudolf / JUNGE FREIHEIT -Zeitung/ 9. August 2007

Organisierte Kriminalität: Aktionsgemeinschaft Recht und Eigentum will Grundstücksaffäre in Brandenburg aufklären / Druck auf Landtagspräsidenten wächst

Zurück zur Archiv-Übersicht