WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

  • die nächsten Veranstaltungen sind noch in Planung

Kyritzer Veranstaltung am „Bodenreform- Denkmal“ Perleberger Straße


|
01.09.2007 - 15:00
01.09.2007 - 19:00

Kyritzer Veranstaltung am Sonnabend, den 01. September 2007 um 15 Uhr beim „Bodenreform- Denkmal“ Perleberger Straße

 

An die Mitglieder und Mitstreiter der ARE

und ihrer Mitglieds- und Kooperationsverbände,

und Freunde und Förderer unserer Rechtsstaatler-Allianz.

15.08.07

E i n l a d u n g nach Kyritz

Sehr geehrte Damen und Herren,Liebe Freunde und Mitstreiter,

Zum fünften Mal werden wir in Kyritz zu unserer inzwischen traditionellen Gedenkfeier anlässlich der Wiederkehr des Geschehens vom September 1945 zusammenkommen. Kyritz 1945: Der KPD-Vorsitzende Pieck leitet mit der Verkündung der„Demokratischen Boden- und Industriereform“ das bis heute folgenreiche Kapitel der Verfolgungen, Enteignungen und Vertreibungen ein. Zugleich aber bedeutet die auf den Kyritz-Tag folgende Enteignung und teilweise Landverteilung für viele Vertriebene eine, wenn auch nur kurzzeitige, Überlebens- und Aufbau-Chance in der Sowjetzone.

Unser diesjähriges Treffen an dem von uns im Jahre 2002 umgewidmeten Bodenreform-Denkmal in Kyritz (im Volksmund vor Ort jetzt aufgrund der Vorgeschichte: „Stein des Anstosses“ genannt) findet wieder in würdiger Weise mit einer Kranzniederlegung, einer kurzen Andacht und mit einem musikalischen Rahmen statt.

 

Aber: Es gibt vor- und nach der Feierstunde aktuell Wichtiges vorzustellen und zu besprechen. Es geht nämlich um den Stand der Vorbereitungen für das geplante, in Vorbereitung befindlicher „Bodenreform- Museum und Dokumentationszentrum“ zur Aufarbeitung der Ereignisse von 1945-1952Wir möchten Sie auch hierzu herzlich – aber auch eindringlich – einladen.

Wir treffen uns am Sonnabend, den 01. September 2007um 15 Uhr beim „Bodenreform- Denkmal“ Perleberger Straße

Nach der Kranzniederlegung für die Opfer der Verfolgungen im Zusammenhang mit den Ereignissen nach dem 02.Sept.1945 folgen eine musikalisch umrahmte christliche Andacht von Superintendent i.R. Dr. Ulrich Woronowicz und eine Würdigung der Opfer der ersten Phase der Sowjetisierung mit Verfolgung, Enteignung und Vertreibung. Stellvertretend für die Schicksale vieler werden einige Namen aus Totentafeln der verschiedenen Speziallager in der sowjetischen Besatzungszone verlesen.

Bereits ab 12 Uhr ist für die Teilnehmer ein vorbereitendes Treffen an unserem Kyritzer Tagungsort „Bluhm' s Hotel“ am Markt (T. 033971- 54142) vorgesehen. Nach 16 h 30 ist eine kurze informative Rundfahrt in einen Nachbarort vorgesehen, daran schließt eine Informationsstunde in Kyritz an, in der es um einen besonderen Zeitzeugenbericht geht. Ende ca.19 h

Für eine Nachricht dankend und Ihre Mitwirkung erwartend, grüßen wir Sie

herzlichst aus Groß Kreutz und Borken,

Ihr ARE-Team

M. Graf v. Schwerin, ARE-Bundesvorsitzender