WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Grundsätze für die weitere Privatisierung der landwirtschaftlichen Flächen der BVVG (Privatisierungsgrundsätze)


| |

" Am 03.März d.J. wurde das nachfolgend von uns für alle Interessenten
dokumentierte Papier nach Abstimmung zwischen dem Finanzministerium und
den zuständigen Ressorts der jungen Länder nach längerem Tauziehen
offiziell verabschiedet· Damit kann die BVVG mit der Veräußerung von
Agrarland nach mehrmonatigem Stopp weitermachen.
Zur Zeit prüfen wir die Auswirkungen in verschiedener Hinsicht und
nehmen hierzu in der kommenden Woche dezidiert Stellung. Fest steht aber
jetzt schon, dass die verbrieften, dabei ohnehin so minimalen Rechte der
Alteigentümer zum Flächenerwerb hier nur am Rande
( siehe Punkt 2.2·3 am Schluss) und eher allgemein-unverbindlich erwähnt
werden. Zudem wird die abermalige Bevorteilung vieler wirtschaftlich
ohne Subventionen offenbar gar nicht in der jetzigen Form
überlebensfähigen LPG-Nachfolger spätestens bis 2013 verstärkt zum
Problem werden.- Zum Echo in der Öffentlichkeit hier der Hinweis auf
die Kurzberichte in SPIEGEL und Märkische Allg. Zeitung.- Bei Anfragen
geben wir gern Erklärungen und Hinweise. "

04.03.2010 ARE-Pressestelle.

AnhangGröße
Frühling 2010.pdf1.26 MB
BVVG-Grundsätze2010.pdf98.03 KB