WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

  • die nächsten Veranstaltungen sind noch in Planung

18 Mitglieds- und Kooperationsverbände, 12 ARE-Aktionsgruppen in ganz Deutschland und Kontaktstelle zur Europäischen Union
• Für Rechtsstaat, Recht und Eigentum       • Gegen altes und neues Unrecht


Nr. 309 vom 12.07.2018

A R E - Kurzinformation Nr. 309 vom 12.07.2018

Politische Gespräche mit 3 Fraktionen; Bundesratsinitiativen zur Entfristung; Grundsatzverfahren Windräder/BVVG-Vertrag/Grunderwerbsteuer; Begehrlichkeiten der Umweltminister und der Grünen im Bundestag
lesen...

Mitteldeutsche Zeitung: "Sachsen-Anhalt: Kaum Hilfe für SED-Opfer"; von 01.03.2016

Sachsen-Anhalts Behörden und Verwaltungsgerichte versagen Opfern der SED-Diktatur in großem Stil die Rehabilitierung und finanzielle Entschädigungen.

Mitteldeutsche Zeitung: "Wir sind keine Bodenspekulanten - Investor von "Bördegrün" weist Kritik zurück"; von 20.06.18

Landwirt Urban Jülich will "Bördegrün" als Ganzes erhalten.

von Steffen Höhne

Zum Stand der ARE-Verhandlung zum Thema "Artikel-Gesetz -Vorschlag" im Bundestag

Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rehabilitierun

Der Tagesspiegel: "Längere Entschädigung für SED-Opfer", 09.06.2018, von Markus Geiler und Lukas Philippi - PNN

Diktaturbeauftragte fordern Entfristung der Ansprüche. Woidki kündigt weitere Bundesratinitiative an.

"Agrarreform: Großbetriebe zittern vor der Obergrenze" MAZ, 02.06.18, Torsten Gellner

EU-Kommissar Hogan will Subventionen deckeln....

Link zur MDR Mediathek-Sendung "Ostländern wurden die Millionen nicht ausgezahlt"

https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-197656.html

Nr. 308 vom 26.04.18

A R E - Kurzinformation Nr. 308 vom 26.04.18

Echo nach dem ARE-Kongress in Potsdam; ARE/UOKG-Gesetz-Novellierungsprogramm im Rehabilitierungsrecht; Zeitzeugenportal - Aufgabe für unsere Mitglieder; 9 Punkten für unsere Themen
lesen...

Mitwirkung ARE/BNE-Mitglieder bei dem Zeitzeugenbereich des Portals www.zeitzeugenbuero.de jetzt besonders gefragt.

Sechs Schritte von der Aufnahme in die Datenbank bis zur ersten Veranstaltung (s. Anhänge)