WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Beiträge des Monats Oktober 2010


Opfer der „Bodenaffäre“ fordern vor dem Landtag in Potsdam ihr Recht / Oranienburger Generalanzeiger

Erich H. ist schon über 70. Sein Vater war Bauer im Norden Oberhavels. Ihm wurde 1945 im Zuge der Bodenreform Land zugeteilt. Bis heute kämpft der Mann um sein Recht – auch gegen das Land Brandenburg.

Bodenreform: Protest gegen "Beutezug" des Landes / MAZ, 28.10.2010

Gut 30 Mitglieder und Anhänger der ARE sowie die Oppositionspolitiker Axel Vogel (Grüne) und Dieter Dombrowski (CDU) haben gestern von dem brandenb. Landtag die Regierung aufgefordert, sich in der sogenn.

"Sucht endlich die Erben!" Bodenreform: Opferverbände demonstrieren vor dem Landtag in Potsdam/MAZ, dpa 27.10.10

Opferverbände haben heute gegen die Art und Weise demonstriert, wie die Landesregierung mit Erben von Bodenreformland umgeht.

Schlaubetaler demonstrieren / MOZ, 26.10.2010

Gastwirte aus dem Schlaubetal wollen am  Mittwoch vor dem Landtag in Potsdam gegen einen möglichen Verkauf von Wäldern und Seen protestieren.

"Den Bock zum Gärtner gemacht ?": Speer wird Mitglied der Enquetekommission

Aus gegebenem Anlass hier ein Artikel aus der Zeitung "Potsdamer Neueste Nachrichten" vom 27.10.2010: Potsdam - In der SPD-Fraktion des brandenburgischen Landtags gibt es personelle Veränderungen.

Forderungen des Bundes der Neusiedlererben / Karl Homer, für den BNE

Flächen aus der Bodenreform wurden im Gegensatz zu Altbesitz generell nicht restituiert.

Verbände werfen dem Land Versäumnisse vor / MOZ, 16.10.2010

In der seit Ende 2007 brodelnden Bodenreform-Affäre haben Opferverbände dem Land Untätigkeit vorgeworfen.

SPIEGEL legt Artikel "Bauernland in Bonzenhand" neu auf.

Aus Anlass der SPIEGEL- Veröffentlichung in Nr. 43 aus 2010 S. 60 f. greifen wir die Titelgeschichte des Magazins Nr. 24 aus 1995 wieder auf. Text ist über ARE zu beziehen. Das Thema bleibt nach wie

Zurück zur Archiv-Übersicht