WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Wirtschaft


Demonstration vor dem Landtag Brandenburg in Potsdam

07.06.2012 - 10:00
07.06.2012 - 13:00

s. interessante Fotos von 2011 !

Jüterbog -- Die Reaktion aus MAZ Ausgabe Mittelmark - 20.04.2012 MAZ LOKALES POTSDAM / MITTELMARK

Von Alexander Engels

 Der Streit um die Scholle schwelt weiter

Endlich - und dazu plötzlich - erschienen ! Studie von IWH, DIW, ifo (Ndl. Dresden) IAB, HoF, RWI ( Konsortium der Institute)

Wirtschafttlicher Stand und Perpektiven für Ostdeutschland - Studie im Auftrag des Bundesministeriums des Innern

 Sehen Sie in Anhängen

Podiumsdiskussion "Vom Wir zum Ich - Landwirtschaft in Brandenburg 1989-1995", am 18.April, 19.00 Uhr, in 14913 Jüterbog

18.04.2012 - 19:00
18.04.2012 - 21:00

Der Übergang von der DDR-Landwirtschaft zur geregelten EU-Marktwirtschaft 1989-1995

Beitrag :„An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen…“ von Michael Beleites, DDR-Bürgerrechtler

und früherer Landesbeautragter für die Stasiunterlagen in Sachsen

 

 

Auf dem Lande gibt es die deutsche Einheit noch nicht. Der Blick in die Statistiken ist erschreckend: Die durchschnittliche Größe landwirtschaftlicher Betriebe beträgt im Osten (197,2 ha) mehr als das Fünffache von der im Westen (35,4 ha). Der Flächenanteil von landwirtschaftlichen Betrieben mit einer Betriebsgröße von über 500 ha an der Gesamtagrarfläche beträgt in Schleswig-Holstein 6,5 %, in Niedersachsen 3,3 %, in Nordrhein-Westfalen 1,4 % und in allen anderen westdeutschen Bundesländern unter 1 %. In den ostdeutschen Bundesländern halten die Betriebe von über 500 ha einen Anteil von ca. 70 %. Was aber noch erschreckender ist: Seit 1992 die flächenbezogenen Agrarsubventionen eingeführt wurden, ist im Osten die Flächenverteilung so gut wie eingefroren. Das heißt, die allmähliche Angleichung der Agrarstrukturen im vereinigten Deutschland geschieht seither nur in der Weise, dass sich der Westen an den Osten annähert…

Einladung Pressekonferenz, 9.3.2012, Berlin: Studie zur ostdeutschen Bodenpolitik - von Abl. e. V.

09.03.2012 - 10:30


202

A R E - Kurzinformation 202

Gedenkveranstaltung an Opfer von Teilung und Mauerbau; Agrarland Ost: Amerikanisch-Deuts.Forschungsprojekt; Gedenkveranst. in Kyritz
lesen...

Gedenkfeier in Kyritz, am Sonnabend, den 03. September 2011 um 15.00 Uhr

03.09.2011 - 15:00
03.09.2011 - 18:00

ab 17.00 Uhr findet dann ein Empfang im Schloss Kampehl statt.

Brandenburg : Nach dem Leiden jetzt die Beratung .... MAZ 12.08.2010

Zur Einführung: Erst seit wenigen Wochen gibt es die Landesbeauftragte in Brandenburg. Zustande kam die Einrichtung kürzlich  nach massivem Druck der Opposition im Landtag Potsdam, die es neu seit dem 27.September 2009 gibt ( sogen. "Jamaica.Trio" aus CDU,Grüne und FDP)und gegen den Willen von SPD und PDS ( jetzt Linke) seit den MP' s Stolpe und Platzeck. Schließlich musste sich die rotrote Koalition nolens volens dem Antrag auf Benennung eines Landesbeauftragten anschliessen ( " Erweiterung des Auftrages..." )- Nun hat das "Büro Ulrike Poppe" mit Schwungseine Arbeit aufgenommen. ( Anmerkung: n u r  in Brandenburg gab es in den jungen Ländern bisher keine Stasi- Aufarbeitungsstelle... )

Tagung: 50 Jahre Zwangskollektivierung der Landwirtschaft in Ostdeutschland.

19.04.2010 - 10:00
19.04.2010 - 17:00

Die Folgen der kommunistischen Agrarpolitik als eine aktuelle Herausforderung

Inhalt abgleichen