WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«August 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Veranstaltung auf Schloß Teutschenthal mit dem Grundsatzreferat zum Aufbau Ost von Herrn Prof.Dr.rer.pol. Ulrich Blum


| | |
17.11.2008 - 16:00
17.11.2008 - 19:00

 mit Vortrag "Verhindertes Wirtschaftswunder im Osten - Chancen und Auswege aus der Krise"

 An die Mitglieder der ARE und an Mitstreiter der ihr angeschlossenen Verbände und Gruppen, insbesondere des BNE

Liebe Freundinnen und Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren,                                                                                                           29.Okt.2008 

Nach den erfolgreichen und weiter wirkenden ad-hoc- Aktionen beim Landgericht und beim Justizministerium in Dresden (siehe auch unsere Internetseiten hierzu!) und beim Wahlkreisbüro von Frau Merkel in Stralsund ( siehe ebenfalls Fotos und Text im Internet )gehen unsere politischen und juristischen Vorstöße auf verschiedenen Ebenen im Rahmen der „ Herbstoffensive 08 “ weiter.

 

Höhepunkt soll die große Tagung zur Problematik der wirtschaftlichen Entwicklung unter dem Aspekt des „verhinderten Wirtschaftswunders Aufbau Ost“ (Prof. Dr. U. Blum) und zu den Bemühungen um  Auswege Kurskorrekturen und Schadensbegrenzung werden.

Eine speziellen Einladung zu der Veranstaltung am 17. November 2008 um 16.00 Uhrin Schloß Teutschenthal  bei Halle  mit dem Grundsatzreferat zum Aufbau Ost von                                              Herrn Prof. Dr. rer. pol. Ulrich  B l u m,                                       Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle

erhalten Sie in den nächsten Tagen über unsere Fax/-email-Kette oder über die ARE- Internet-Informationen. Wir bitten Sie jetzt schon in jedem Fall um eine Nachricht Ihrer Teilnahme. 

Zu den  v i e r  erstrangigen Schwerpunkt-Themen der ARE -Arbeit in diesen Wochen können wir Ihnen gern Ausarbeitungen und/ oder aktuelle Mitteilungen zukommen lassen. Es geht um

1.) den Stand zur  EALG – Novellierung ( Flächenerwerbsänderungsgesetz ),

2.) die „Bodenaffäre Brandenburg“, den neuen Stand und die Ausweitung auf andere junge Länder,

3.) die mit der Fördergemeinschaft Recht und Eigentum, München, weiter voran gebrachte Planung

     für ein Zentrum der Aufarbeitung der Epoche 1945- 1989 mit Gedenkstätte und Zeitzeugnissen,

4.) die spannende Entwicklung der Beweise juristischer Fehlurteile mit Benennung und

    „Würdigung“ der Verantwortlichen aus der Justiz.( s. auch Dr. Liesers „Richterkontrolle“)

 

Außerdem möchten wir Sie  aufmerksam machen, dass die Werkstatt- Themen des Forums zur Epoche der Boden- und Industriereform ab 1945 mit weiteren Ausstellungsteilen und - ergänzungen auf dem Gutshof Groß Behnkenhagen bei Stralsund weiter läuft und wir, als „Starthelfer“ der Ausstellung mit ehrgeizigen Plänen für die nächste Zeit, mit den uns unterstützenden Zeitzeugen am Ausbau der Vorhabens arbeiten, insbesondere unter Nutzung der über 2000 (!!) Seiten der von dem Mitstreiter Jürgen Gruhle aufgebauten Datenbank- eine singuläre Leistung für unsere Sache.

Zur Kenntnis: Am  30.10.  d. J. fand eine Beratungsstunde zu den Rechtsfragen von Bodenreform, Eigentumsschutz und Rentenproblematik in Groß Behnkenhagen statt. Vortrag :RAin  C. Wildgans. Wer in Richtung Stralsund kommen sollte (z.B. wegen des Meeresmuseums), sollte auch an einen  Besuch der „Werkstatt-Ausstellung zur Boden- und Industriereform“ und unser Vorhaben bedenken.

 

In diesem Sinne auf  ein weiteres oder neues gutes und aktives Miteinander viele Grüße

von Ihrem ARE-Team und besonders von

  Manfred Graf von Schwerin

ARE-Bundesvorsitzener

---

---

AnhangGröße
Teutschenthal.pdf1.2 MB
ARE-_Blum-_Vortr.teutsch._31.10.doc293 KB