WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

  • die nächsten Veranstaltungen sind noch in Planung

Lesung von J. Roth und P. Fischer


27.10.2006 - 19:00
27.10.2006 - 22:00

Veranstaltungshinweis
der Aktionsgemeinschaft für Recht und Eigentum (ARE) , Groß-Kreutz

Am Freitag, den 27. Oktober 2006 um 19.00 Uhr stellen die Autoren

Jürgen Roth und Peter Fischer

in Potsdam, Am Bassin 2, im Kl. Saal der St. Peter und Pauls-Kirche ihre neuesten Bücher vor.

Jürgen Roth , Jahrgang 1945, gilt als einer der bekanntesten investigativen deutschen Journalisten, der mit zahl reichen TV-Dokumentationen und Büchern rigide die Verletzungen rechtsstaatlicher Prinzipien durch hochrangige Politiker, Konzern- und Bankenchefs sowie einer auffällig nachsichtig agierenden Justiz enthüllt. „Die Zeit" lobte ihn als „einen der besten Kenner" jener politkriminellen Szenerie. Neben „Ermitteln verboten!", „Agneta M.: Gejagt v on der Polenmafia", erschien nunmehr sein neuestes Buch unter dem Titel „Der Deutschland-Clan / Das skrupellose Netzwerk aus Politikern, Top -Managern und Justiz", (Eichborn Verlag).

Roth enthüllt unabweisbar, wer zum Clan gehört, wie die Machenschaften politischer und wirtschaftlicher Scheineliten das System unseres Landes zunehmend st ärker unterhöhlen.


 

Peter Fischer , geb. 1943 in Suhl/Thüringen, Redakteur (Zeitgeschichte/Politik sowie Fernseh-, Theater- und Literaturkritik), Autor.

Er kam nach politischer Haft und Freikauf zunächst in den westlichen Teil Berlins, später nach Hamburg. Lebt jetzt bei Bremen. Sein Debüt als Romanautor gab Fischer mit „Der Schein" (Ludwigsfelder Verlagshaus), der eine Jugend im geteilten Deutschland zum Thema hat.

Das Buch wurde von der Kritik durchweg gelobt.


 

Rezensionen der erwähnten Bücher der beiden Autoren sind unter www.are.org.de „Bücher".