WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Benutzerbild von schuetz

Name
ARE-Büro Zentrum in Borken/Hessen

Beruf
Frau Elena Schütz, Büroleiterin

Komplettes Benutzerprofil betrachten

Allianz des Schweigens


Autor:

Udo Madaus

Verlag:

Frieling Verlag Berlin (April 2003)

ISBN:

978-3828018402

Seiten:

528 Seiten

Preis:

22,- €

Inhaltsangabe:

Dr. Udo Madaus: „Allianz des Schweigens"

Dieses Buch wird nie ein Bestseller, obwohl es eigentlich dafür prädestiniert wäre – thematisch wie auch inhaltlich.

Zum Thema: Zwischen 1945 und 1949 wurden in der damaligen sowjetischen Besatzungszone (SBZ) rund 45.000 Eigentümer von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, Industrie-, Gewerbe- und Handwerksbetrieben, Privathäusern und Grundstücken enteignet. Inklusive der vor 1945 sowie zwischen 1949 und 1989 konfiszierten Häuser, Grundstücke und Betriebe geht es um über 2 Millionen Restitutionsanträge, die der Treuhand und den Verwertungsgesellschaften vorliegen, von denen bislang 400.000 stattgegeben wurde, 800.000 wurden abgelehnt, 700.000 sind noch in Arbeit, und 200.000 Anträge wurden zurückgezogen bzw. erledigten sich (u.a. durch Tod der Anspruchsteller) „von selbst“. So vehement die verschiedenen Regierungen der Bundesrepublik zu Zeiten der „real existierenden DDR“ diese Konfiskationen als „eklatante Verletzung der Menschenrechte“ verurteilten, so wenig war der Regierung Kohl und den Unterhändlern des Einigungsvertrages daran gelegen, geraubtes Gut nunmehr wieder seinen rechtmäßigen Eigentümern zurückzuerstatten. Insbesondere die „christlichen“ Politiker Schäuble, Bohl, Waigel und Motsch scheuten sich nicht, ganz im Sinne und Auftrag Kanzler Kohls diesen Akt der Staatshehlerei sogar mit Lügen zu untermauern und zu rechtfertigen.

Zum Inhalt: Dr. Madaus, unmittelbar Betroffener dieser Staatshehlerei, hat in akribischer Fleißarbeit ein erschütterndes Dokument staatlicher Willkür vorgelegt, welches eigentlich einen Sturm der Entrüstung erzeugen und ein ganzes Heer von Staatsanwälten und Richtern beschäftigen müßte; fast 10 Jahre verstanden es Kohl und seine politischen Vasallen, dieses schreiende Unrecht zu bemänteln, zu vertuschen und mit Lügen zu kaschieren, wobei sogar höchste (Bundesverfassungs)Richter bereitwillig Vorschub leisteten (incl. Roman Herzog!). Doch auch in der Nach-Kohl-Ära fühlt sich bis heute kaum ein politischer Vertreter, schon gar nicht die jetzige Bundesregierung, dazu aufgerufen, die von der Kohl`schen Staatshehlerei betroffenen Opfer zu entschädigen und damit sogar international gültigen Eigentumsrechten zu entsprechen.

Dabei verliert Dr. Madaus kaum je die Contenance; seine gewissenhafte Recherche ist allenfalls von Unverständnis und stiller Trauer geprägt.

Es ist buchstäblich nicht zu fassen, mit welch unglaublicher Arroganz und intrigantischer Nonchalance sich ein angeblicher Rechtsstaat über jeden Grundsatz von Treu und Glauben hinwegzusetzen vermag, ohne daß dessen korrupte Handlanger dafür in Acht und Bann geschlagen, aus dem Amt gejagt und für die Folgen unverhohlener Kriminalität zur Rechenschaft gezogen werden.

Wie gesagt: Autor und Thematik hätten verdient, daß die „Allianz des Schweigens“ zum Bestseller avancierte, Pflichtlektüre für Staatsjuristen und als Waffe (525 Seiten, Hardcover) gegen das Gros der bundesdeutschen Politiker eingesetzt würde. Es gehört in den Bücherschrank jedes zeitgeschichtlich interessierten Alphabeten.

H.-W.

Table of contents:

(Keine)

Buchbesprechung:

(Keine)