WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Werten und Wissen: Beiträge zur Politischen Ökonomie


Autor:

Hans Willgerodt

Verlag:

Lucius & Lucius; Auflage: 1 (2011)

ISBN:

978-3828205345

Seiten:

462

Preis:

59 €

Inhaltsangabe:

Wirtschaftspolitik ist Kunstlehre. Es geht um das Zusammenspiel von Politik und ordnungstheoretischem Wissen und Kunst, die daraus resultierenden Erkenntnisse in einem bestimmten gesellschaftspolitischen Umfeld fruchtbar werden zu lassen. Die ordoliberale Konzeption erweiterte diesen Ansatz um das Wissen der Interdependenz zwischen wirtschaftlicher und politischer Sphäre als Theorie und Konzeption für die Praxis.
Die Zusammenstellung der wissenschaftlichen Beiträge von Hans Willgerodt zeigen dies eindrucksvoll. Die Aufsätze umfassen einen Zeitraum von 60 Jahren wissenschaftlicher Arbeit. Sie sind ein Beleg schier unerschöpflicher Kreativität und engagierter Teilnahme an wirtschaftspolitischen und gesellschaftspolitischen (Fehl-)Entwicklungen sowie dafür, welche Leistungen für Theorie und Praxis möglich sind, wenn hohe wissenschaftliche Kreativität mit festen ordnungspolitischen Grundsätzen und Erkenntnissen kombiniert werden.
Dieser Band enthält nur einige der vielen unverändert immer wieder lesenswerten und aufrüttelnden Beiträge Willgerodts zur wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Diskussion. Die Lektüre belegt: Das Stemmen gegen den Zeitgeist lohnt sich und das Kämpfen gegen den Strom sollte eine eherne Aufgabe des Wissenschaftlers sein. Die Beiträge sind frisch geblieben.

Table of contents:

(keine)

Buchbesprechung:

(keine)