WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Beiträge des Monats Juli 2019


UOKG-Pressemitteilung: Bundesverwaltungsgericht befürwortet Entschädigungen für DDR-Flüchtlicnge

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass DDR-Flüchtlinge, die dauerhafte Schädigungen erlitten haben, entschädigt werden können.

"Urteil: DDR-Flüchtlinge können entschädigt werden", MAZ vom 25.07.19, Thorsten Gellner und Markus Decker

Bundesverwaltungsgericht gibt Mann Recht, der durch die Flucht in den Westen traumatisiert wurde - Potsdamer Gericht hatte anders entschieden.

Nr. 321 vom 24.07.2019

A R E - Kurzinformation Nr. 321 vom 24.07.2019

Herausforderungen und Aufgaben, die es in sich haben! Optimale Vorbereitung, was die Suche nach Fällen in den Rehabilitierungsbereichen angeht; offensive Mitwirkung mit Augenmaß und Ausdauer; Kraftstoff-Aufruf 2. Halbjahr 2019
lesen...

Öffentliche Anhörung des Bundestagsjustizausschusses fand am 11.09.2019 statt

Inhalt unter Anderem: "Die Rehabilitierungsgesetze werden entfristet"

Zurück zur Archiv-Übersicht