WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

Politik u. Medien


Ostdeutschlands Wirtschaftsentwicklung und das Problem des Eigentums / Prof. Dr. Ulrich Blum

Die folgenden Grafiken/Charts veranschaulichen den Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Blum, Präsident des IWH. Sie illustrieren die im Rahmen der  am 17.Nov..2008 bei der  ARE-Veranstaltung in Teutschenthal  besprochenen und diskutierten Probleme, die im Zusammernhang stehen mit dem von ARE thematisierten " neuen Anlauf zum Aufbau Ost".

DIE DEUTSCHLANDAKTE ....von H.- H. von Arnim

Was Politiker und Wirtschaftsbosse unserem Land antun

In Anhang 

"Die SED-treuen Lehrer haben ihren Einfluss wieder enorm ausgebaut"-----Die Welt /09/08/08

Die DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier nimmt die Verharmlosung der sozialistischen Diktatur nicht hin und erzählt Schulklassen von ihren Erfahrungen

Jüngst förderte eine Studie unter deutschen Schülern riesige Wissenslücken zur SED-Diktatur zutage. Diese Lücken versucht die DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier zu schließen, indem sie regelmäßig Schulklassen besucht. Mit Freya Klier sprach Andrea Seibel.

ARE-Informationsveranstaltung in Behnkendorf/Vorpommern ( Nähe Stralsund ) ab 17.00 Uhr

23.07.2008 - 17:00
23.07.2008 - 20:00

Liebe Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,  es bewegt sich einiges an der Front gegen Enteignungsunrecht.

Woran der Rechtsstaat leidet...Ein Plädoyer für die Einsetzung des Strafrechts gegen schuldige Politiker---Von Karl Feldmeyer

Bodenreform : Vereinigung will Anklage erreichen-----MAZ 10-07-08

POTSDAM In der Bodenreform-Affäre will die Aktionsgemeinschaft Recht und Eigentum (ARE) vor Gericht eine Anklage gegen Bedienstete des Landes Brandenburg erwirken. Ein entsprechender Antrag auf ein „Klageerzwingungsverfahren“ liege vor, bestätigte eine Sprecherin des Brandenburgischen Oberlandesgerichts in Brandenburg/Havel gestern. Die Potsdamer Staatsanwaltschaft hatte im März erklärt, wegen fehlenden Anfangsverdachts keine Untreue-Ermittlungen aufzunehmen. „Aus unserer Sicht ist nachgewiesen, dass das Land vorsätzlich den rechtmäßigen Erben die Grundstücke entzogen hat“, so der Rechtsanwalt der ARE, Thorsten Purps. Dies könne durch Korrespondenzen zwischen Innen- und Finanzministerium belegt werden. Mit einer Entscheidung des Oberlandesgerichts zu dem Antrag ist nach Angaben der Gerichtssprecherin in den nächsten Wochen zu rechnen. dpa

Syndicate content