WiROZ

ZOV

OEZB

Schwarzbuch

«April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

  • die nächsten Veranstaltungen sind noch in Planung

Veranstaltungen


Gedenkbibliothek zu Ehren der Opfer des Stalinismus e.V.

in der Anlage erhalten Sie zu Ihrer Information und Weiterverbreitung unser Veranstaltungsprogramm des II. Quartals 2007.

Aufruf! - Protestmarsch

28.02.2007 - 11:00

 

 

VOS-Bundesgeschäftsstelle-- Vereinigung der ehemaligen politischen Häftlinge-- Opfer des Stalinismus e.V.
Stresemannstr. 90, 10963 Berlin
Rufnummer 030-2655 23 80
Fax 030-2655-23-82
WEB www.vos-fg.de

Kyritz : Zeitzeugen-Treffen 23. März 2007,Vorbereitung Bodenreform-Museum.

E i n l a d u n g/ Vorankündigung 17.02.2007

Von VOS : APPELL : AUFRUF ! 28. 02.07 ! Macht mit und zeigt Flagge !!

Protestmarsch wegen Opferrente

Am 1. März findet im Deutschen Bundestag die Erste Lesung zum geplanten Gesetz zur Entschädigung der SED-Opfer statt. Dieser Gesetzesentwurf wird von allen Opferverbänden als vollkommen unzureichend angesehen und bedarf vor seiner Verabschiedung unbedingt einer intensiven Verbesserung. Um die zuständigen Parlamentarier deutlich darauf
hinzuweisen, veranstalten die VOS (Vereinigung der Opfer des Stalinismus) der BSV (Bund der stalinistisch Verfolgten) und das Bautzen-Komitee als die größten Verbände ehemaliger politischer Häftlinge der SBZ/DDR am 28. Februar 2007 in Berlin einen Demonstrationszug zur Parteizentrale der SPD. Wir fordern alle Opferverbände und Lagergemeinschaften auf, sich uns anzuschließen!

Um 11:00 Uhr marschieren wir geschlossen vom Deutschlandhaus, Stresemannstr. 90 in einer Kolonne über die Anhalter- und Wilhelmstraße zum Willy-Brandt-Haus. Hier halten wir eine Stunde lang eine Mahnwache ab, um die verantwortlichen der SPD an all die Menschen zu erinnern, die auch für die Ideale der SPD, viele Jahre ihres Lebens in den kommunistischen Gefängnissen verbracht haben. Jetzt sollen diese politischen Verfolgten nach den Plänen der Koalitionsregierung als Anerkennung dafür eine Rente von 250 Euro erhalten - jedoch nur wenn sie heute sozial bedürftig sind. Gleichzeitig werden die ehemaligen SED-Kader mit satten Rentennachzahlungen bedacht und bekamen die Mitglieder der letzten DDR-Regierung gerade einen Rentenzuschlag von 1.000 Euro bewilligt.

1. Quartal 2007 ARE- Aktionsprogramm

Anläßlich der ARE-Auftakt-Pressekonferenz 2007 am 11. Januar in Potsdam ("Villa v. Kleist")wurde den anwesenden Vertretern der TV- und Printmedien eine Vorschau der Schwerpunktthemen dargelegt und vom ARE-Bundesvorsitzenden Graf v. Schwerin inhaltlich erläutert. Auch waren eine Reihe von Fragen der Journalisten zu beantworten - Für alle Interessierten und Rechtsstaatler geben wir hiermit einen Überblick zu den verschiedenen Punkten und stellen anheim, nähere Auskünfte zu erfragen.

An die Betroffenen von Enteignungen 1945-1949 und ihre Nachkommenden und Angehörigen

N o t i z für Betroffene und Angehörige von so genannten Bodenreform“-Enteignungen.

19. ARE - Mitgliederversammlung - Borken / Hessen

10.11.2006 - 19:00
10.11.2006 - 21:00

An die Mitglieder der ARE

 

E i n l a d u n g

zur 19. Mitgliederversammlung am Freitag, den 10. November 2006 um 19 Uhr

Lesung von J. Roth und P. Fischer

27.10.2006 - 19:00
27.10.2006 - 22:00

Veranstaltungshinweis
der Aktionsgemeinschaft für Recht und Eigentum (ARE) , Groß-Kreutz

Am Freitag, den 27. Oktober 2006 um 19.00 Uhr stellen die Autoren

Auftakt-Veranstaltung Herbstoffensive 2006 in Falkenrehde bei Potsdam

03.11.2006 - 17:00
03.11.2006 - 20:00

Sehr gehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte und liebe Mitglieder von ARE und BNE,
liebe Mitstreiter für Recht, Gerechtigkeit und Eigentum,

In diesen Tagen hat in den jungen Ländern unsere gemeinsame Herbstoffensive 2006 begonnen und das bedeutet, daß unsere Allianz zusammen mit achtzehn verbündeten Gruppen und Organisationen die für die jetzige Lage verantwortliche Politik massiv „ unter Feuer " nimmt. Sie werden dabei sein, so hoffen und erwarten wir, wenn wir mit unserem „Aufmarsch" beginnen.

Informationsveranstaltung Frankenstein/Sachsen

31.10.2006 - 14:00
31.10.2006 - 16:00

In Zusammenarbeit mit dem Bund der Neusiedlererben -BNE-

Groß Kreutz, den 12.10.2006

Sehr gehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte und liebe Mitglieder von ARE und BNE,
liebe Mitstreiter für Recht, Gerechtigkeit und Eigentum,
besonders im Freistaat Sachsen,

Inhalt abgleichen